Patienteninformation

Da Importarzneimittel für Patienten größtenteils noch relativ unbekannt sind, entstehen oftmals Fragen. Die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen haben wir hier zusammengefasst:

Warum sind Importarzneimittel günstiger?

Wer schon einmal z.B. in Spanien, Frankreich, Griechenland oder Italien in einer Apotheke Arzneimittel gekauft hat und sich über die niedrigen Preise freuen konnte, weiß: Viele Markenarzneimittel sind im europäischen Ausland wesentlich günstiger als bei uns. Denn was Arzneimittelpreise angeht, nimmt Deutschland in Europa einen der Spitzenplätze ein. Als Importeur von Arzneimitteln nutzt EurimPharm das Preisgefälle zu den anderen EU-Ländern und bietet viele bekannte Markenarzneimittel hier in Deutschland deutlich preisgünstiger an. Die Abgabe der preisgünstigen Importarzneimittel wird sowohl vom Gesetzgeber aber auch von den Krankenkassen vorgeschrieben, um niedrigere Preise und damit Kosteneinsparungen bei Arzneimitteln zu gewährleisten.

nach oben

Werden durch Importarzneimittel Arbeitsplätze in Deutschland gefährdet?

Durch Import-Arzneimittel verändern sich weder der Absatz, noch die damit verbundene Produktionsmenge der Arzneimittel der jeweiligen Pharmakonzerne. Eine Bedrohung von deutschen Arbeitsplätzen wird durch Import-Arzneimittel also nicht ausgelöst.

Im Gegenteil: Arzneimittel-Importeure wie EurimPharm haben insgesamt mehr als 3000 Arbeitsplätze in Deutschland geschaffen. Die Auswirkungen auf den deutschen Arbeitsmarkt sind also sogar positiv.

nach oben

Wie beurteilt der Gesetzgeber Importarzneimittel?

Der Gesetzgeber hat die Chance zur Einsparung ohne Qualitätsverluste in der Versorgung der Patienten erkannt und schreibt den Apotheken eine Abgabe von Import-Arzneimitteln vor. Und auch die gesetzlichen Krankenkassen haben die Apotheken dazu vertraglich verpflichtet.

nach oben

Warum sehen EurimPharm-Packungen manchmal anders aus als die gewohnten Arzneimittel?

Durch unterschiedliche Bestimmungen zur Kennzeichnung von Arzneimitteln in den verschiedenen EU-Ländern sowie unterschiedliche Packungsgestaltungen können die Verpackungen von Arzneimitteln unterschiedlich aussehen. EurimPharm ist aber verpflichtet, die Arzneimittel den deutschen Bestimmungen anzupassen, was durch Aufkleber oder neue Umverpackungen erfolgt. Wenn also solche Packungen manchmal anders aussehen als das deutsche Präparat, können Sie trotzdem sicher sein, dass es sich immer um dasselbe Original-Markenarzneimittel in Originalqualität handelt.

nach oben

Gibt es für jedes Arzneimittel ein preisgünstigeres Importarzneimittel?

Obwohl EurimPharm über 1800 Präparate und Packungsversionen anbietet, gibt es nicht zu jedem Markenarzneimittel ein preisgünstigeres Importpräparat. Das liegt unter anderem daran, dass EurimPharm sich auf solche Produkte konzentriert, die dem Patentschutz unterliegen und zu denen noch keine preisgünstigeren und wirkstoffgleichen Alternativen (Generika) auf dem Markt existieren können. Fragen Sie am besten Ihren Arzt oder Apotheker, ob das gewünschte bzw. verschriebene Arzneimittel auch als Importarzneimittel von EurimPharm erhältlich ist.

nach oben

Wieviel kann ich mit EurimPharm Importarzneimitteln sparen?

Mit EurimPharm Importarzneimitteln können Sie bis zu 30% gegenüber denselben deutschen Präparaten einsparen. Diese Einsparungen kommen Ihnen direkt oder indirekt über Ihre Krankenkasse zugute. Und bei preisgünstigen Importarzneimitteln zwischen 50,- und 100,- € ist Ihre Zuzahlung in der Apotheke auch noch niedriger.

nach oben

 

Ihre Frage ist nicht dabei?
Dann schreiben Sie einfach eine E-Mail an info@eurim.de.
Wir werden uns dann umgehend bei Ihnen melden.

English Suche


EurimSmiles Login