Alles für die Gesundheit Alles für die Gesundheit

EurimPharm steht für Gesundheit – auch wenn es um die Mitarbeiter geht. Daher haben wir eurimvital ins Leben gerufen. Was das ist und was Sie davon haben? Das lesen Sie in diesem Beitrag.

Körperliche Aktivität ist wichtig für unseren Organismus. Jeder, der eine vor allem einseitig belastende (z.B. sitzende oder stehende) Tätigkeit ausübt, kennt aber das Dilemma: Wie schaffe ich es trotz der Arbeit, mich ausreichend zu bewegen und fit zu halten? Und woher nehme ich außerdem noch die Motivation?

Wir bei EurimPharm sind uns der Bedeutung von Gesundheit bewusst und geben unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern daher die Möglichkeit und den Anreiz, präventiv aktiv zu werden – und das mit wenig Aufwand. Dafür haben wir sozusagen einen bunten Strauß gebunden, aus dem sich jeder etwas aussuchen kann. eurimvital heißt dieses Konzept bei uns und umfasst klassische Sportangebote wie Laufkurse, Nordic Walking, Rückenfit oder Wirbelsäulentraining. Aber auch eine Venenmessung oder Kurse zum Stressmanagement oder zur Blitzentspannung gehören beispielsweise dazu. Das Angebot von eurimvital entwickeln wir stetig weiter.

Fit im Büro

Wie aber lässt sich das Ganze in den Arbeitsalltag integrieren? Wie motiviert man sich und macht seine Übungen auch mal zwischendurch, ohne dass man sich seltsam vorkommt? Ganz einfach: indem möglichst viele gemeinsam aktiv werden. Dazu haben sich 28 unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Multiplikatoren ausbilden lassen und bieten kurze Übungseinheiten während der Arbeitszeit an. Nach individuellen Zeitplänen bieten unsere „Vorturner“ zwischendurch kleine, aber effektive Übungen in Gruppen an, die z.B. die Muskulatur kräftigen oder die Wirbelsäule mobilisieren.

Man trifft sich zu fest eingeplanten Zeiten in geeigneten Büros oder auch auf den Gängen, um gemeinsam Dehn- und Lockerungsübungen durchzuführen und den Körper mit neuer Energie zu beleben. Anschließend gehen alle fit und gestärkt zurück an die Arbeit. Mit wie viel Elan die Multiplikatoren dabei sind, zeigt sich auch daran, dass rund zwei Drittel unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter regelmäßig an diesen Angeboten teilnehmen. Gemeinsam lässt sich der innere Schweinehund bekanntlich meist besser überlisten.

Kleine Übungen, die sofort helfen

Damit auch Sie davon profitieren können, haben wir ein paar kleine Übungen zusammengestellt, die Sie im Alltag ganz leicht zwischendurch einschieben können.

Gegen müde Beine – Übung im Sitzen (Stuhl):

Die Beine leicht anheben und die Füße erst einige Male nach außen, dann einige Male nach innen kreisen lassen. Anschließend die Füße anziehen und strecken, mindestens 15-mal.

Gegen müde Beine – Übung im Stehen:

Auf die Zehen hochrollen und wieder abrollen auf die Ferse, immer im Wechsel, mindestens 20-mal. Diese Übung können Sie ruhig stündlich wiederholen.

Für die Wirbelsäule und den gesamten Rücken – Übung im Sitzen (Stuhl):

Sitzen Sie gerade und legen Sie die gefalteten Hände mit den Handflächen auf das Brustbein. Atmen Sie ein und rollen Sie dann mit dem Ausatmen den Oberkörper und den Kopf nach vorn ein. Schieben Sie mit dem nächsten Einatmen die immer noch gefalteten Hände mit den Handflächen nach oben und lassen Sie Ihren Blick den Händen folgen. Strecken Sie sich dabei ganz lang. Mit dem nächsten Ausatmen legen Sie die Hände erneut auf das Brustbein und rollen Oberkörper und Kopf wieder ein. Diese Übung 10- bis 20-mal wiederholen.

Solche kleinen Tricks für zwischendurch geben neuen Schwung und mobilisieren den Körper. Vielleicht kennt jemand in Ihrem Team ja noch weitere Übungen, die Sie (gemeinsam) zwischendurch in den Alltag integrieren können. Damit auch Sie fit und gesund bleiben!

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden. Jetzt einen Kommentar schreiben...

Kommentar verfassen
noch 800 Zeichen

Mit dem Kommentieren stimmen Sie unseren Blog-Richtlinien zu.